cliX

Die einfache Installation

Als zentrales Bindeglied zwischen Wechselrichter, Solarleistung und Speichermodule hat batterX® ein innovatives „cliX-Modul“ in das Gehäuse der Home Serie integriert, welches die Installation stark vereinfacht. Im Wesentlichen müssen in den vorinstallierten 19“ Schrank nur noch Wechselrichter und Akkumodule mit wenigen Handgriffen eingebaut werden. Somit gibt es keine einfachere anzuschließende Speicherlösung auf dem Markt.

  • Jeder String ist mit einem 2-poligen Automaten abgesichert
  • Für jeden PV Eingang ist bereits ein Überspannungsschutz Typ 2 vorhanden
  • Alle 4 Abgänge zu den Batteriemodulen sind entsprechend mit einem 2-poligen Automaten abgesichert
  • Der vorgeschriebene allstromsensitive FI ist bereits verbaut und muss nicht mehr, wie bei den meisten Mitbewerbern, im Notstrombereich der Verteilung eingebaut werden

Fest verbaut ist auch das „Gehirn“ des ganzen Speichers. Das liveX Modul überwacht über einen in der Hausverteilung verbauten Energy-Meter alle Stromflüsse im Haus und visualisiert das gesamte Stromverhalten im Haus oder Gewerbe. Weitere Stromerzeugungsanlagen, seien es Wind-, Wasserkraft, Dieselgeneratoren oder auch bestehende PV Anlagen, werden durch weitere Energy-Meter erfasst und entsprechend berücksichtigt. Die gesamte Kommunikation der Anlage wird vom Überwachungsmodul liveX innerhalb des cliX Modules in dem umfangreichen Installateurs- und Kundenportal Portal (www.mybatterX.io) in Browser- und App-Ansicht wieder gespiegelt. Auch Schaltbefehle können über acht potentialfreie Relaiskontakte programmiert werden.

Das cliX-Modul stellt eine Umschaltung auf Notstrom in unter 10 Millisekunden als Line-interaktive USV sicher. Um die Notstromversorgung im Normalbetrieb vor Überlast (>10kW) zu schützen, wird bei Bedarf ein Bypass geschaltet. Durch die intelligente Technik ist das System inselfähig und kann auch bei Stromausfall und Sonnenschein den Akku wieder nachladen.

Auch bei der Konfiguration wurde mit der klug konzipierten Onboard-Konfigurationssoftware eine überwiegend automatische und „schlanke“ Einstellungsroutine umgesetzt. Die Suche und Eingabe komplizierter IP-Adressen sowie unnötige doppelte Datenabfragen wurden aus dem Prozess verbannt. Länderspezifische Einstellungen (VDE, TOR, etc.) sind unkompliziert möglich.

Das Inbetriebnahmeprotokoll mit allen relevanten Daten wird bei batterX® vollkommen automatisch erstellt, es braucht kein zusätzliches, händisch erstelltes Formular mit den Angaben. An dieser Stelle wird die Tatsache erwähnt, da diese selbstverständliche Funktion in der Branche keinen Standard darzustellen scheint. Übrigens: Die gesamte Konfigurationsroutine ist in weniger als 10 Minuten möglich.

Download